menu Menü
contact
Kontaktiere uns! Kontakt
basket
Mein Warenkorb Warenkorb
🎒 - 10 % EXTRA auf Wanderschuhe und Rucksäcke zum Wandern CODE: WALK10 Jetzt entdecken!
shipping
Kostenlose Lieferung ab €199 Einkaufswert
gift
Ein Geschenk ab € 150,00 Einkaufswert
Wie pflege ich meinen Schlafsack?

Wie pflege ich meinen Schlafsack?

Es ist wichtig, deinen Schlafsack sorgfältig zu pflegen, wenn du willst, dass er dich für lange Zeit begleitet. Und ja, ein Schlafsack ist wie ein Baby: Man muss ihn regelmäßig waschen, trocknen, schlafen lassen und manchmal sogar füttern!!

Seinen Schlafsack pflegen Seinen Schlafsack pflegen

Bei der Pflege eines Schlafsacks sind mehrere Schritte notwendig, um sicherzustellen, dass er so lange wie möglich in gutem Zustand bleibt:

1. Reinigung

 

Der erste Reflex, den du vor der Reinigung deines Schlafsacks haben solltest, ist, die Hinweise des Herstellers sorgfältig zu lesen. Oftmals stehen diese auf dem Etikett oder auf der Aufbewahrungstasche. Auf diese Weise kannst du dich über die Zusammensetzung deines Schlafsacks informieren. Denn Vorsicht, je nach Zusammensetzung des Schlafsacks sind die Reinigungsempfehlungen nicht die gleichen!

 

Synthetische Fasern

  • In der Waschmaschine:

Wenn es sich um ein Kunstfaserfutter handelt, stülpe den Schlafsack ganz um, schließe alle Reißverschlüsse und stelle die Waschmaschine auf ein Programm für Feinwäsche mit einer maximalen Temperatur von 40 Grad. Eine höhere Temperatur kann die Kunstfasern unwiderruflich schädigen. Ein kleiner Tipp: Wähle ein Reinigungsmittel ohne Weichspüler, um die Isolierung deines Schlafsacks nicht zu beeinträchtigen.

  • Mit der Hand:

Es ist auch möglich, einen Kunstfaser-Schlafsack von Hand zu waschen. Es ist eine viel weniger riskante Lösung als die Maschinenwäsche, dauert aber wesentlich länger. Bereite also eine Schüssel mit warmem Wasser vor, etwa 40 Grad. Füge 1 1/2 Kappen Waschmittel hinzu (diese Dosis kann je nach Schmutzzustand variieren), ebenfalls ohne Weichspüler. Die Flecken vorsichtig mit einem Schwamm abwischen. Abschließend den Schlafsack etwa fünfmal gründlich ausspühlen und sicher stellen, dass das gesamte Waschmittel gut ausgewaschen ist.    

 

Daunen

  • In der Waschmaschine:

Achte darauf, dass dein Daunenschlafsack mit der Maschinenwäsche kompatibel ist, da er sonst möglicherweise unbrauchbar wird. Füge vor dem Waschen einige (saubere) Tennisbälle zur Trommel hinzu, um ein Verklumpen der Daunen zu verhindern. Wähle ein Programm für Feinwäsche auf der Waschmaschine und eine maximale Temperatur von 30 Grad. Den Schleudergang nicht aktivieren! Versuche, die Waschmaschine nach Ende des Spülprozesses anzuhalten. Wenn möglich, verwendest du ein spezielles Daunenwaschmittel, um zu verhindern, dass es das sehr empfindliche Material angreift..  

  • Mit der Hand:

Weiche den Schlafsack für ein paar Stunden in lauwarmem, seifigem Wasser ein. Du kannst Waschmittel verwenden, wenn dein Schlafsack wirklich schmutzig ist, aber versuche ihn, wie bereits gesagt, mit einem speziellen Daunenwaschmittel zu waschen. Verwende einen Schwamm oder eine Bürste an den schmutzigsten Stellen. Drücke dann die Daunen mit den Händen zusammen und stelle sicher, dass das Wasser richtig durch das Gewebe fließt und das Waschmittel tief wirkt. Abschließend spülst du den Schlafsack etwa fünfmal gründlich aus und stellst sicher, dass das gesamte Waschmittel gut ausgewaschen ist.    

REINIGUNGREINIGUNG

2. Trocknungsprozess

 

Für die Trocknung an der Luft öffnest du den Schlafsack vollständig und legst ihn auf eine ebene Fläche. Drehe ihn von Zeit zu Zeit um, damit er auf beiden Seiten richtig trocknet. Beachte jedoch, dass die Lufttrocknung sehr lange dauern kann, etwa ein oder zwei ganze Tage.

 

Wenn du den Trocknungsprozess etwas beschleunigen möchten, ist es möglich, einen Wäschetrockner zu verwenden. Verwende ein Programm mit sehr niedriger Temperatur und füge der Trommel Tennisbälle hinzu. Sobald das Programm beendet ist, wringe alle Daunenklumpen, die sich im Wäschetrockner gebildet haben, aus und löse sie auf. Schließe die Trocknung an der frischen Luft ab, indem du den Schlafsack auf eine ebene Fläche legst.

Trockne deinen SchlafsackTrockne deinen Schlafsack

3. Aufbewahrung

 

Man würde denken, dass die beste Weise, deinen Schlafsack zu verstauen, darin besteht, ihn in seinem Packsack aufzubewahren. Aber im Gegenteil, dein Schlafsack braucht Luft, du musst ihn so viel wie möglich atmen lassen. Wenn du deinen Schlafsack jedes Mal auf die gleiche Weise einrollst, entstehen immer wiederkehrende Falten, die das Innenfutter langfristig beschädigen. Schließlich wäre die optimale Aufbewahrung eines Schlafsacks daher, ihn ohne Falten in einen größeren Aufbewahrungssack zu packen, als den, in dem er ursprünglich verstaut wurde. " Stopfen" des Schlafsacks bewirkt, dass nie an den gleichen Stellen Falten entstehen, daher ist dies eine sehr gute Lösung.

4. Imprägnierung

 

Dieser letzte Schritt betrifft nur Schlafsäcke aus einem wasserabweisenden / hydrophoben Außenmaterial. Ist dies der Fall, kann er mit speziellen Reinigungsprodukten wiederholt imprägniert werden.

Machen Sie Ihren Schlafsack wasserdichtMachen Sie Ihren Schlafsack wasserdicht

Weitere Pflegetipps

 

Zum Schluss gibt es noch einige Pflegetipps, um sicherzustellen, dass du dein Bestes getan hast, um sich um deinen Schlafsack zu kümmern. Zunächst einmal ist es möglich oder sogar ratsam, einen Hüttenschlafsack oder ein Inlay in den Schlafsack zu legen, wenn du ihn benutzt. Auf diese Weise kannst du das erforderliche Waschen deines Schlafsacks hinauszögern. Wenn du unter dem Sternenhimmel schläfst, empfehlen wir einen Biwaksack zu verwenden, um deinen Schlafsack sauber zu halten (zudem ist es viel einfacher, einen Biwaksack zu reinigen als einen Schlafsack).
Wenn du mit der traurigen Entdeckung von Löchern in deinem Daunenschlafsack konfrontiert wirst, sei sicher: Es ist immer möglich, sie zu reparieren! Wenn die schlechte Nachricht mitten während einem Wanderausflug kommt, ist es möglich, die Löcher vorübergehend mit Duct Tape zu reparieren. Langfristig kann man Löcher im Schlafsack am besten verhindern, indem man Reparaturpflaster verwendet, damit Kunstfasern oder Daunen nicht herausfallen können. Entdecke McNett Produkte auf Snowleader 
Schlafsäcke, insbesondere Daunenschlafsäcke, sollten regelmäßig gelüftet und ausgeschüttelt werden. Dies lässt die Füllung aufbauschen und auf lange Sicht wird er dir dafür danken, indem er nicht flacher wird.
Abschließend solltest du beim Wandern versuchen, deinen Schlafsack so aufzubewahren, dass er an einem belüfteten Ort hängt oder liegt. Auf diese Weise kannst du sicher gehen, dass er täglich gut trocknet.

 

 

 

Entdecke die Auswahl an Schlafsäcken, die von den Expertenteams von Snowleader zusammengestellt wurde.